Innovationen im Sinne des Retters.

1972 entwickelte LUKAS die weltweit erste Rettungsschere. Seitdem treiben wir mit neuen und weiterentwickelten Produkten permanent den Fortschritt der Rettungstechnologie voran, um Einsätze noch schneller und sicherer zu machen!

Dabei ist es immer unser Ziel, Rettungsgeräte so benutzerfreundlich und leistungsstark wie möglich zu gestalten.
erstes_schneidgeraet

 

1988

LUKAS revolutioniert die Bedienung von Rettungsgeräten. Die Sterngriffsteuerung ermöglicht Arbeiten in schwierigen Positionen, ohne Verdrehen des Handgelenks.
Keine andere Steuerung ist unter Stress so intuitiv und feinfühlig zu bedienen. Die klare Trennung von Haltegriff und Steuerung ermöglicht sicheres und präzises Arbeiten und stellt damit ein echtes Plus an Sicherheit für Retter und Patienten dar.

1993

Zwei Innovationen für die schnellere Rettung kommen auf den Markt. Die patentierten LUKAS Multifunktionsspitzen in den Geräten LSP 100 und LSP 40 B ermöglicht Spreiz- und Schälarbeiten, ohne dass ein Spitzenwechsel nötig ist. Der weltweit erste Teleskopzylinder LTR 6/570 meistert mehr Hubweg als Standardzylinder - bei deutlich einfacherer Handhabung.

1995

Vorauskommandos und Sanitätsdienste werden am Einsatzort mobiler. Das handlich leichte LKE 50 ist das weltweit erste akkubetriebene Kombigerät und völlig unabhängig von externen Antriebsquellen.

1996

Wertvolle Zeitersparnis! Der weltweit erste dreistufige Teleskopzylinder LTR 3.5/820 setzt neue Maßstäbe für schnelle sichere Hubarbeiten. Und das patentierte ISV-Ventil (Intelligent Selector Valve) erledigt das Umschalten bei Zweifachbetrieb am Aggregat ganz automatisch.

1997

Erstretter und Vorausfahrzeuge haben beim Schneiden mehr Kraft und Performance zur Verfügung - auch an unzugänglichen Stellen und ganz ohne externes Antriebsgerät, dank der weiterentwickelten Elektrohydraulik im Kombigerät LKE 70.

1998

Die EN-Norm definiert gesetzliche Maßstäbe für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit bei der Rettung. Das ist ganz im Sinne von Rettern und Verletzten. Mit überlegener Schneidleistung und geringem Gewicht sind Schneid-, Spreiz- und Kombigeräte der LUKAS CENtury-Serie die ersten EN-konformen Rettungsgeräte.

2000

Schnelles Multitasking am Einsatzort! Das TRIMO-Aggregat ermöglicht erstmals den gleichzeitigen Betrieb von drei Rettungsgeräten. Ein innovativer Schritt ins neue Jahrtausend.

2001

Mehr Sicherheit für Rettungskräfte! Weil moderne Hybrid-Technik zur Gefahr am Einsatzort werden kann, bringt LUKAS die ersten stromisolierten Rettungsgeräte heraus: das Kombigerät LKS 35 Fi und das Schneidgerät LS 330 Fi.

2003

Wegweisende Innovationen für überlegene Schneidperformance: Die neuartige Messergeometrie am Schneidgerät LS 501 EN bringt Schneidgut automatisch in die richtige Position. Das Schneidgerät LS 530 EN bietet Rettern eine riesige Messeröffnungsweite.

2004

Fester Halt und mehr Flexibilität für Rettungszylinder! Dank der überlegenen Technik des patentierten Abstützlagers LRS-C haben Retter nun eine zuverlässige und sichere Basis bei Arbeiten am Fahrzeug.

2005

Nie dagewesene Leistungsstärke! Mit mehr als 100 Tonnen Schneidkraft wird das LS 511 zum Weltrekordhalter.
Ebenso rekordverdächtig ist die Leistungsdichte des deutlich gewichtsreduzierten Kombigeräts LKE 55. Dank konsequent weiterentwickelter elektrohydraulischer Technik ist es die perfekte Lösung für Vorausfahrzeuge und Rettungsarbeiten an schwer zugänglichen Stellen.

2007

Blitzschneller Gerätewechsel bei laufendem Aggregat. Das innovative LUKAS Monokupplung-System hat eine extrem robuste, bedienerfreundliche Mechanik und macht die manuelle Druckentlastung überflüssig. Rettungskräfte profitieren von dieser Innovation durch mehr Flexibilität im Einsatz.
Mit der Erhöhung der Kraft um 10% reagiert LUKAS auf immer stabiler werdende Fahrzeugkarosserien.  

2008

Weniger Lärm und Stress am Einsatzort. Das geräuscharme Simultan Aggregat P 660 SG  Super Silent ist exakt auf die Bedürfnisse in der patientengerechten Rettung abgestimmt.

2010

Die nächste Generation Rettungsgeräte ist da! Mit der eDRAULIC-Serie befreit LUKAS Retter auf der ganzen Welt von Aggregaten und Schläuchen. Der erste vollwertige elektrohydraulische Rettungssatz liefert im Akkubetrieb gleiche Leistung wie bisher nur aggregatbetriebene Geräte.
geraet_1998
produkt_heute_2008

s700e
 
Händler finden

Wo sind Sie?




Frage stellen

Was möchten Sie wissen? Wir werden Ihre Frage schnellstens beantworten.

*Pflichtfeld

Ihre Frage *
Anrede *
Name *
E-Mail *
Telefon
Land *
PLZ *
Ort *
Es wurden nicht alle Felder korrekt ausgefüllt: 
Es trat ein Fehler beim Versenden auf.
Vielen Dank.
Wir freuen uns über Ihre Frage.

Sie erhalten zur Bestätigung eine kurze E-Mail mit unseren Kontaktdaten.
Katalog anfordern

Um kostenlos den aktuellen Katalog zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Adressdaten ein.

*Pflichtfeld

Anrede *
Name *
E-Mail
Feuerwehr / Gemeinde / Firma
Straße / Nr. *
PLZ *
Ort *
Land *
Bitte prüfen Sie: 
Es trat ein Fehler beim Versenden auf.
Vielen Dank.
Wir freuen uns über Ihren Wunsch nach einem Katalog und werden Ihnen diesen umgehend zukommen lassen.
Vorführung anfragen
Merkliste
0 Produkte