Tiefgaragenlöschfahrzeug mit LUKAS eDRAULIC

Medienblock

 

Die zweite Generation des Tiefgaragenlöschfahrzeugs der freiwilligen Feuerwehr in Eschborn ist mit allem ausgestattet, was der eingeschränkte Einsatz in Tiefgaragen und Parkdecks verlangt - inklusive platzsparender Rettungsgeräte.

Parkhäuser für Pendler

In deutschen Städten lässt sich gegenwärtig ein Trend verfolgen: die Urbanisierung der Innenstädte. Damit wachsen vor allem die Anzahl der Pendler vom Umland in die Kerne, sowie der tägliche Stadtverkehr. Das führt zu einem enormen Anstieg des Fahrzeugbestands in den Zentren. Mit immer mehr Parkhäusern versucht man dem steigenden Bedarf an Parkplätzen gerecht zu werden.

Beengtes Retten

Was bedeutet diese Entwicklung für Einsatzkräfte? Die Anzahl an dicht belegten Parkhäusern wächst. Brechen dort Feuer aus oder sind Personen durch einen Unfall in ihre Fahrzeuge eingeklemmt, stellen die beengten Voraussetzungen höchste Anforderungen an die Einsatzkräfte. Hinzu kommt, dass die Parkhäuser teilweise zu eng sind und zu steile Rampen haben. Selbst der ADAC hat bei einem Parkhaus-Test in der Frankenmetropole Nürnberg eine mäßige Bilanz gezogen - vor allem, was die Sicherheit betrifft.

Die Hessen sind gerüstet

Die Eschborner Feuerwehr ist mit ihrem neuen Tiefgaragenlöschfahrzeug bestens aufgestellt, wenn es eng wird. Der VW T5 GP-Halbbus ist ein wendiger Transportwagen, dessen Höhe dank eingebauter Luftfederung für niedrige Deckenhöhen individuell verstellbar ist.  
Der Innenraum des hinteren Teils ist durch eine massive Trennwand in Mannschafts- und Geräteraum unterteilt. Dort sind neben einer kompakten Löscheinrichtung, Atemschutzgeräten und KED-System auch die Rettungsgeräte der LUKAS eDRAULIC-Serie untergebracht.

TGLF_2_610px


Im Gegensatz zum aufwendigen Einbau von Aggregaten  waren die eDRAULIC-Geräte mit einer kleinen Einbaumaßnahme schnell in das Tiefgaragenlöschfahrzeug integriert.
Sie sind sofort startklar und sparen ohne Schläuche Platz und Durcheinander beim Einsatz auf engstem Raum.  Das bietet dem Eschborner Einsatztrupp volle Bewegungsfreiheit und erlaubt auch unkompliziertes Retten über mehrere Etagen.
Arbeiten mit voller Leistung, ohne Verzögerung bei der Inbetriebnahme und dann auch noch minimaler Stauraum-Anspruch - das hat die Feuerwehrleute überzeugt.

Tiefgaragenlöschfahrzeuge werden überall gebraucht

Auch in Parkdecks und Tiefgaragen an anderen Orten werden in Zukunft immer mehr wendige Fahrzeuge mit Platz sparenden Rettungsgeräten gebraucht.  Publikumsmagneten wie Messen oder Sportstadien, aber auch Flughäfen brauchen deshalb eine leistungsfähige Ausrüstung, die diese Voraussetzungen erfüllt.

Fotos: Uwe Bunzel

06.12.2011
Aktuelles
 
Händler finden

Wo sind Sie?




Frage stellen

Was möchten Sie wissen? Wir werden Ihre Frage schnellstens beantworten.

*Pflichtfeld

Ihre Frage *
Anrede *
Name *
E-Mail *
Telefon
Land *
PLZ *
Ort *
Es wurden nicht alle Felder korrekt ausgefüllt: 
Es trat ein Fehler beim Versenden auf.
Vielen Dank.
Wir freuen uns über Ihre Frage.

Sie erhalten zur Bestätigung eine kurze E-Mail mit unseren Kontaktdaten.
Katalog anfordern

Um kostenlos den aktuellen Katalog zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Adressdaten ein.

*Pflichtfeld

Anrede *
Name *
E-Mail
Feuerwehr / Gemeinde / Firma
Straße / Nr. *
PLZ *
Ort *
Land *
Bitte prüfen Sie: 
Es trat ein Fehler beim Versenden auf.
Vielen Dank.
Wir freuen uns über Ihren Wunsch nach einem Katalog und werden Ihnen diesen umgehend zukommen lassen.
Vorführung anfragen
Merkliste
0 Produkte