AlternativbildDownload Flash Player

Challenge-Teilnehmer elektrisiert von eDRAULIC.


Beim alljährlichen Training für Feuerwehr und Rettungsdienst wird immer mit den aktuellsten Modellen gearbeitet. Das betrifft sowohl Fahrzeuge als auch Rettungsgeräte! So hieß es am 4. und 5. September 2010 in Hamm in Nordrhein-Westfalen: ultrahochfester Stahl in Oberklassefahrzeugen gegen Elektrohydraulik von LUKAS.

Angesichts dieses Duells zeigten die meisten Teilnehmer anfangs eine gewisse Skepsis: "Bringt strombetriebene Rettungstechnik tatsächlich die gleiche Leistung wie die neueste Generation aggregatbetriebener Geräte? Noch dazu, wenn die ganze Kraft aus einem Akku kommt?" Beim moderierten Zerschneiden gab es dann einen ersten Leistungsbeweis, der mit grundlegenden Zweifeln aufräumte. Die Rettungsgeräte waren, egal ob im Dauerstrom- oder im Akkubetrieb, sämtlichen Herausforderungen modernster Fahrzeugkarosserien gewachsen.

Ch_eDRAULIC_02

Bei einem nicht alltäglichen, doch realitätsnahen Unfallszenario konnten die Teilnehmer weitere Vorteile der eDRAULIC selbst hautnah spüren.

Sofort und direkt - ganz ohne Set-up losretten.

Das Szenario: Jugendliche hatten bei einem Parkhaus-Rennen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und sind durch die Brüstung gebrochen, sodass ihr Fahrzeug gefährlich aus dem ersten Stock hing. Die Unfallstelle war nur über ein Treppenhaus zugänglich. Aggregat und Schläuche von Hand hochzutransportieren, hätte kostbare  Zeit und Mühe gekostet. Ausgerüstet mit eDRAULIC-Geräten, konnten die Teilnehmer flexibel reagieren.

Challenge_Parkhaus

Ohne sich um Schlauchlänge oder Aggregataufbau kümmern zu müssen, ging es sofort an die Befreiung der eingeklemmten Person. Mithilfe von Schneidgerät, Spreizer und Zylinder der eDRAULIC-Serie wurden sie in kürzester Zeit Herr der Lage.

Ch_eDRAULIC_03

Auch bei den weiteren Szenarien zeigten sich die Teilnehmer begeistert, dass der Verzicht auf Schläuche den Einsatz der Geräte wesentlich einfacher, flexibler und dadurch im Endeffekt deutlich schneller macht.
Da die eDRAULIC-Geräte in der Praxis mit ihrer Leistung überzeugten, blieb am Ende des Trainings nur noch eine Frage offen: "wofür noch Schläuche?"

Alles über eDRAULIC

 
Händler finden

Wo sind Sie?




Frage stellen

Was möchten Sie wissen? Wir werden Ihre Frage schnellstens beantworten.

*Pflichtfeld

Ihre Frage *
Anrede *
Name *
E-Mail *
Telefon
Land *
PLZ *
Ort *
Es wurden nicht alle Felder korrekt ausgefüllt: 
Es trat ein Fehler beim Versenden auf.
Vielen Dank.
Wir freuen uns über Ihre Frage.

Sie erhalten zur Bestätigung eine kurze E-Mail mit unseren Kontaktdaten.
Katalog anfordern

Um kostenlos den aktuellen Katalog zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Adressdaten ein.

*Pflichtfeld

Anrede *
Name *
E-Mail
Feuerwehr / Gemeinde / Firma
Straße / Nr. *
PLZ *
Ort *
Land *
Bitte prüfen Sie: 
Es trat ein Fehler beim Versenden auf.
Vielen Dank.
Wir freuen uns über Ihren Wunsch nach einem Katalog und werden Ihnen diesen umgehend zukommen lassen.
Vorführung anfragen
Merkliste
0 Produkte